Willkommen > Ernährung > Detox - aber wie?

Alle reden vom Entgiften - aber wie geht man am Besten vor?

Vor 10 oder 20 Jahren lag Hauptthematik meist darin, daß die Menschen zuviel Kohlehydrate oder tierische Produkte
gegessen hatten und der Körper damit belastet war. Fasten war oft die logische erste Entgiftung und vielfach half es
Probleme zu lösen. Der Körper wurde für einige Zeit nicht mehr belastet und konnte sich erholen.

In dieser Zeit ist es - meine Meinung - oft eher kontraproduktiv zu fasten ohne gleichzeitige Nährstoffbegleitung.
Durch die vielen Toxine in der Umwelt und der Nahrung ist oft der Körper in einer regelrechten Regulationsstarre.
Die normalen Ausscheidungsrouten sind überlastet, Nährstoffe fehlen oft, die zum Neutralisieren der im Fett- und Binde-
gewebe gespeicherten Toxine erforderlich sind.

Eine Standardregel gibt es nicht - es hängt vom jeweiligen Verschlackungsgrad ab.

Anbei eine Checkliste:

Es geht Ihnen soweit ganz gut und Sie möchten einfach die Situtation aufrecht erhalten?

- Inkludieren Sie Chlorophyll und Gemüse in Ihre Ernährung, wo früher evtl. kohlehydratlastige Mahlzeiten gegessen wurden,
  einfach auf einen hohen Gemüseanteil schauen-

- BIO ist Ehrensache! -> im Durchschnitt sind BIO Produkten wesentlich weniger belastet
  Buchempfehlung: "Die unsichtbare Kraft in Lebensmitteln"

- lokal einkaufen ist optimal, nutzen Sie die Bauernmärkte - frischer geht es nicht, und Gemüse das keine 1000 km hinter sich hat,
  ist nährstoffreicher!

- Nutzen Sie jeden Sonnenstrahl für eine optimale Vitamin D Zufuhr! Dafür reichen oft 15 min pro Körperseite, am besten mittags
  Buchempfehlung: "Gesund in 7 Tagen"

- Integrieren Sie die Grüne Lichtkraft in Ihr Leben, erst abens, dann morgens und abends
  Buchempfehlung: "Grassaft - Das grüne Lebenselixier"
  Die Grüne Lichtkraft ist auch in Kapselform erhältlich, 3 bis 4 Kapseln = 1 Teelöffel GrasSAFTpulver

Haben Sie das Gefühl eine Belastung an Schwermetallen und Toxinen zu haben? Fühlen Sie sich "übersäuert"?

Schwermetalle sind oft Initiator für eine Candida Belastung. Eine Entlastung von Schwermetallen kann sich auch positiv auf die Schilddrüse
auswirken, da Schwermetalle große Selen-Verbraucher sind und die Schilddrüse sehr viel Selen hat.

- Dosenernährung meiden!!

- Zeolith als zusätzlichen Aufnahmestoff wählen

- Die Grüne Lichtkraft mit einbeziehen

Gelenke schmerzen, der Stresslevel ist sehr groß, der Körper scheint völlig überlastet?

- Der Körper hat ein geniales Selbstheilungssystem, das perfekt funktioniert, wenn das Reinigungssystem nicht gestört wird und
  er alle erforderlichen Stoffe erhält.

- Am besten bekommt der Verdauungsapparat eine Pause. Damit wird ein Reset gemacht.

- Am besten 2 Wochen:

- Start in den Tag mit Zeolith

- Gemüse essen- (fast) alles was der Bioladen so zu bieten hat - in Form von Rohkost, Wokgemüse, Gemüsesuppe oder Eintopf
  und bei Gemüse ist mehr als Tomate, Gurke und Eissalat gemeint :-)
  Kürbis, Brokkoli, Fenchel, Chicoree, Endivie, Feldsalat, Zucchini, Pastinake, Karotten, Kohlrabi, Rote Beete, Sellerie uvm.

  nur spärlich Tomaten und Paprika - wenn Sie Gelenksschmerzen haben

- Milchprodukte reduzieren, vielleicht haben Sie Lust 2 Wochen VEGAN zu leben, Sie werden begeistert sein!

- alle Kohlehydrate meiden - Brot, Nudeln, Reis etc.
   & alle Süßigkeiten - Kuchen, Schokoriegel, Trockenfrüchte
   & Früchte - erlaubt sind Papaya und reife Beeren, sofern die Früchte ausschließlich auf leeren Magen

     (die letzte Mahlzeit ist mind. 3 Stunden vorher) gegessen werden, abends idealerweise keine Früchte essen

- Grassaft, die Grüne Lichtkraft, abends vor dem Schlafen gehen trinken - 1 TL auf 2oo ml Wasser,
   nach 1 Woche auch morgens, früh nüchtern

- viel Wasser trinken - Alternative ist ungesüßter Kräutertee

- Vitamin D Status checken lassen - und bei Bedarf supplementieren

- Gönnen Sie sich Ruhe, Schlafen Sie genug

- Arbeiten Sie viel am Bildschirm? - Holen Sie sich eine Computerbrille

--> hier bekommt der Körper die Gelegenheit zur Erholung - Wichtig daß genügend Nährstoffe geliefert werden!

 

Es reicht noch nicht? Der Körper scheint sich in einer Regulationsstarre zu befinden?

- Die Ausscheidungsrouten scheinen überlastet, anstatt Verbesserung scheinen sich die Symptome zu verschlimmern?
  Sind Darm und Leber überfordert, Hautprobleme oder Lymphstau vorhanden?

- Sie haben die Grüne Lichtkraft und Zeolith schon probiert, Ernährungsänderung auch?

Kontaktieren Sie uns für ein neues Reinigungsprogramm, das den Körper wieder zu Selbstregulation helfen könnte.

 

Die Psyche ist oft ein wichtiger Faktor - fällt es Ihnen schwer positiv zu bleiben?

Negative Gedanken wirken sich genauso toxisch auf den Körper auf wie die Toxine in der Umwelt.

Buchtipp: "Einwandfrei" von Will Bowen

DVD: Organsprache - die Kommunikation mit unserem Unterbewußtsein

 

Gesunde vitalstoffreiche Ernährung ist schwierig für Sie zu praktizieren? Gemüse kennen Sie vom "Hören-Sagen"?

Vielleicht hilft Ihnen eine grundlegende Körperreinigung die Weichen für neue Ernährung zu stellen .. siehe HIER